Uganda Saatgut und Hacken
1/3
Projektcode: UGAN38713-01P15(1)
 

Hilf mit

Uganda – Saatgut und Hacken für 500 Familien

Stand 19.06.2015:
In Sironko haben 500 Bauernfamilien alhamdulillah jeweils 1 Hacke und 10 kg Maissaatgut erhalten.

Die Begünstigten sind Bauern und leben von der Subsistenzwirtschaft, d.h. alles, was sie anbauen, verwenden sie für sich selbst, ohne etwas davon zu verkaufen. Dieses Projekt hat ihre Produktivität gesteigert. Sie können jetzt Geld verdienen, um die Grundbedürfnisse ihrer Familie zu decken. Sie engagieren sich sozial und wirtschaftlich in ihren Gemeinden und ihre Kinder gehen wieder zur Schule.

muslimehelfen hat dieses Projekt Ende Januar 2015 mit 7.500 € finanziert. Das Projekt lief vom 15.02. bis 15.03.2015. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


In Sironko sollen etwa 500 Bauernfamilien Hacken und Saatgut erhalten, damit sie sich selbst versorgen können. Unsere Partnerorganisation Mpogo Islamic Center wird das Projekt inschallah umsetzen.

Sironko liegt im Osten Ugandas. Der Teil des Landes sticht durch extreme Armut heraus. Viele der Einwohner dort leben von der Subsistenzwirtschaft, das bedeutet, dass sie die Erträge ihrer Ernte selbst verzehren und nicht für den Markt anbauen. Die Bauern dort leiden Hunger. Denn sie verlieren ihre Ernten an ständig auftretende Erdrutsche, Überschwemmungen und lang anhaltende Dürreperioden.

Die durch dieses Projekt begünstigten Familien leben an den Hängen des Mount Elgon. Sie gehören zu den Ärmsten in ihrer Region. Durch die Naturkatastrophen sind sie gezwungen, ihren bisherigen Lebensstil aufzugeben. Denn sie alle sind direkt von der Landwirtschaft abhängig. Während die Männer Waren verkaufen, übernehmen die Frauen den Platz des Familienoberhauptes und kümmern sich darum, dass die Familie zu essen hat.

Für dieses Projekt wurden die bedürftigsten unter den ärmsten Familien ermittelt. Jede Familie soll inschallah 10 kg Maissaatgut und eine Hacke erhalten, damit sie gleich zu Beginn der anstehenden Saatzeit ihre Felder bearbeiten können. So kann inschallah sichergestellt werden, dass diese Familien sich selbst ernähren können und überhaupt etwas zu essen haben.

Ende Januar 2015 hat muslimehelfen dem Mpogo Islamic Center für dieses Projekt 7.500 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie mit dem Besten belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Uganda
Projektwert
7.500,00 €
Begünstigte
4.000

750 Männer
1.250 Frauen
2.000 Kinder
500 Familien