Zimbabwe Corona Lebensmittel muslimehelfen 2020
1/1
Projektcode: ZIMB81703-02P20
 

Hilf mit

Zimbabwe – Lebensmittel als Coronanothilfe zweite Verteilung 2020

Stand 07.01.2021 In Harare und Mashonaland konnten 1621 bedürftige Familien über die über die zweite Coronanothilfe mit Lebensmitteln und Seife versorgt werden. Jede Familie hat 10kg Maismehl, 5kg Mehl, 4l Speiseöl, 2kg braunen Zucker, 2kg Salz, 1kg Soja-Schnetzel und 2 Stangen Seife erhalten. Berücksichtigt wurden Familien aus dem ländlichen Raum und Kommunen in und um Harare und Mashonaland. Besonders berücksichtigt wurden Alte, Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten, und auch Witwen.

Sie arbeiten im informellen Sektor und verdienen sich als kleine Verkäufer ein Einkommen, viele von ihnen leben von der Unterstützung durch Verwandte, die ebenfalls im informellen Sektor beschäftigt sind. Durch die Ausgangsbeschränkungen und den lockdown vor Ort haben viele ihre Einkommensquelle verloren und da sie keine Rücklagen hatten, waren sie direkt von Hunger bedroht. Das Projekt lief in der Zeit von Anfang September bis Anfang Oktober 2020 und wurde von muslimehelfen mit 39.990 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie dafür segnen.

Siyabu ist 52 Jahre alt und lebt in Nyabira. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
„Wir sind muslimehelfen sehr dankbar dafür, dass sie, mehrheitlich den Witwen und Kranken unter uns, geholfen haben. Möge Allah euch auf beste Weise belohnen und möget ihr mit eurer guten Arbeit weitermachen und uns monatlich mit Lebensmittel versorgen, damit wir leben können und unsere Waisen und Versehrten in unserer Gemeinde unterstützen können. Wir sind auch den Partnern von muslimehelfen dankbar, die uns hier in Zimbabwe mit Lebensmitteln versorgt haben. Möge Allah euch dafür segnen.“