„Ich heiße Sajitha und komme aus einem Dorf im Dindigul-Distrikt. Ich besuche die neunte Klasse einer staatlichen Schule. Mein Vater heißt Abdaheer und meine Mutter Mohammatha. Ich habe noch drei Brüder. Mein Vater ist Tagelöhner in der Landwirtschaft und meine Mutter ist Hausfrau. Da mein Vater nur ein sehr geringes Einkommen hat und unsere Familie jährlich wächst, sind die Ausgaben sehr hoch. Meine Familie ist verschuldet bei Geldverleihern, die Geld zu sehr hohen Zinsraten verleihen. Zwei meiner Brüder mussten daher die Schule abbrechen und arbeiten in einem Betrieb der Baumwolle verarbeitet. Die Partner von muslimehelfen haben von unserer Situation erfahren und haben mir und meinem anderen Bruder für ein Jahr Unterstützung bei der Bildung zugesagt. Dadurch hat sich die Belastung für unsere Familie enorm verringert. Wir sind glücklich, dass wir weiter zur Schule gehen können. Wir würden uns wünschen, dass alle Schuler in unserem Land, diese Unterstützung erhalten könnten. Wir bitten muslimehelfen und seine Partner, dieses Projekt jedes Jahr weiterzuführen. Wir möchten unseren aufrichtigen Dank an muslimehelfen und seine Partner richten und bitten Allah ihre Mittel zu mehren, damit sie mehr Schülern und ihren Familien helfen können.“

Sajitha, 14 Jahre alt, aus Dindigul

Indien – Schulmaterialen und Taschen für Kinder aus Theni und Dindigul in 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

In den Distrikten Theni und Dindigul wurden Schultaschen sowie Schulmaterialien an 285 Kinder aus bedürftigen Familien ausgegeben. Es wurden Hefte in verschiedenen Größen und Varianten, Lehrbücher sowie Übungshefte mit Lösungen für verschiedene Schulfächer, Geometrie-Sets, Füller, Stifte, Lineale, Anspitzer, Tintenfässer und Schultaschen an Schüler der Klassenstufen 2 bis 12 verteilt. Zudem wurden Regenschirme ausgegeben, um die Kinder vor Regen zu schützen, da sie durchschnittlich vier bis fünf Kilometer zur Schule laufen. Berücksichtigt wurden Kinder aus bedürftigen Familien, die durch die Auswirkungen der Pandemie ihre Einkommensquelle verloren haben und folglich die Kosten für Schulmaterialien nicht decken konnten.

Das Projekt wurde in der Zeit vom 26.11.21 bis zum 15.01.22 umgesetzt und von muslimehelfen mit 13.150 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit, die dieses Bildungsprojekt ermöglicht hat. Möge Allah ihren Wohlstand mehren (Stand: 23.05.2022).

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS