Thailand – Fleisch zum Opferfest 2019

Stand 11.11.2019: Am Opferfest konnte in den Provinzen Pattani, Narathiwat und Yala, sowie in Nong Chok, einem Stadtteil Bangkoks ein Kurbanprojekt umgesetzt werden. Dafür waren sieben Rinder geschächtet worden. Das Fleisch wurde am Fest in 1kg-Portionen an 659 bedürftige Familien ausgegeben.

Berücksichtigt wurden auch Flüchtlinge und Asylsuchende aus Myanmar und Pakistan. Die meisten begünstigten Familien führen einfache Arbeiten in der Landwirtschaft aus, sie sammeln Latex von Gummibäumen oder arbeiten als Erntehelfer auf Obstplantagen. Durch ihren geringen Verdienst leben sie von der Hand in den Mund und können es sich aus eigenen Kräften nicht leisten, am Fest ein Tier zu schächten. Über dieses Projekt konnten die Familien das Fleisch zu einer Mahlzeit zubereiten und freuten sich so auch über das Opferfest. muslimehelfen hat dieses Kurbanprojekt mit 8.120 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihren Kurbanauftrag. Möge Allah ihr Opfer annehmen.

Patma ist 26 Jahre alt und kommt aus Yala. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
Zuerst sage ich alhamdulillah, dass Allah uns versorgt und ich danke den Spendern und der Organisation, die dieses Projekt umgesetzt hat. Wir haben uns so über eure Verteilung gefreut. Ich esse so gerne Rindfleisch, aber ich habe nicht das Geld, mir welches zu kaufen, weil Rindfleisch so teuer ist. Ich kann es nur einmal im Jahr essen, wenn andere oder meine Nachbarn welches verteilen.“

 

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS

Newsletter-
anmeldung