Bangladesch – Dritte Verteilung von Lebensmittel als Coronanothilfe 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 30.08.2021: In den Distrikten Sirajganj und Naogaon konnten 1175 in bedürftige Familien mit Lebensmitteln und Hygienemitteln versorgt werden. Jede Familie hat 15kg Reis, 2kg Linsen, 2 Liter Sojaöl, 1kg Kichererbsen, 1kg Zucker, 4 Stück antiseptische Seifen, 2kg Waschpulver und einen Eimer erhalten.

Begünstigt wurden Familien, die durch die Ausgangsbeschränkungen der Pandemie ihre Einkommensquelle verloren haben und von Lebensmittelunsicherheit betroffen sind, von Frauen geführte Haushalte, Alte, chronisch Erkrankte und Menschen mit Behinderungen. Es konnten 75 Familien mehr als ursprünglich geplant berücksichtigt werden. Das Projekt wurde in der Zeit vom 15.04.21 bis zum 30.05.21 umgesetzt und mit 25.000 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie dafür segnen.

Muhammad ist 47 Jahre alt und lebt in Naogaon. Er ist einer der Begünstigten und sagt:

„Ich verkaufe Tee auf der Straße. Wegen Corona musste ich meinen Stand für eine sehr lange Zeit schließen. Der Teeverkauf ist meine einzige Einnahmequelle. Da ich keine Einkünfte habe, muss ich mir Geld von Hilfsorganisationen leihen, um meine Familie ernähren zu können. Ich kämpfe für das Überleben meiner Familie. Nur Allah weiß, wie wir das alles überleben werden. Diese Lebensmittel werden für einen Monat reichen. Meine Familie freut sich sehr darüber. Möge Allah euch segnen.“

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS