Bangladesch – Wasserstellen für Flüchtlingslager 2020

Stand 26.08.2021: Mit der Hilfe unserer Partnerorganisation vor Ort war es möglich, 17 Wasserstellen für die Rohingya fertigzustellen. Es wurden zusätzlich drei Wasserstellen gebaut für einheimische Anwohnergemeinden, damit diese Familien nicht benachteiligt werden. Jede Wasserstelle ist ungefähr 300 Meter tief und gewährleistet Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Über eine Million Rohingya sind in 32 Camps in Cox’s Bazar untergebracht. Die Camps sind überfüllt und der Bedarf an Nahrung, Kleidung, Unterkunft, sauberem Wasser und Gesundheitsfürsorge ist sehr groß. Der Zugang zu sicherem Trinkwasser ist erschwert, da viele Wasserstellen außer Betrieb sind aufgrund des Rückgangs des Wasserspiegels und aufgrund von mangelnder Instandhaltung. Die Warteschlangen für das Trinkwasser werden umso länger und als Alternative wird Wasser aus dem Teich benutzt für den Haushalt und für die Hygiene. Das Projekt wurde in der Zeit vom 01.12.2020 bis zum 28.02.2021 umgesetzt und von muslimehelfen mit 43.164 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung. Möge Allah sie dafür auf die beste Weise belohnen.

Mobina ist 43 Jahre alt und lebt in einem der Flüchtlingslager in Cox´s Bazar. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:

„Ich heiße Mobina und lebe seit Juli 2020 hier in einem Flüchtlingslager für Rohingya. Diese Gegend hier ist sehr Hügelig und Wasserbrunnen, die nicht tief genug reichen, haben kein Wasser mehr. Meine Nachbarn und ich waren sehr verzweifelt, um Trinkwasser zu bekommen. Genau in dieser Zeit haben wir eine Wasserstelle von muslimehelfen erhalten. Wir sind sehr glücklich, dass wir getestetes, sauberes Wasser erhalten. Wir beten für all jene die uns geholfen haben.“

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS

Newsletter-
anmeldung