„Ich bin ein armer Rikscha Fahrer. Wegen der Coronapandemie ist mein Einkommen sehr gering geworden. Wir sind sechs Familienmitglieder und leben unter sehr schweren Bedingungen, da wir kein Geld und keine Lebensmittel haben. Ich bin so glücklich, dass ich diese Lebensmittel von euch erhalte. Diese Unterstützung ist eine Erleichterung und von großem Nutzen für uns. Wir müssen uns für die nächsten 10-12 Tage keine Gedanken wegen des Essens machen. Ich bete zu Allah für das Wohlergehen derjenigen, die uns in diesen schwierigen Zeiten geholfen haben.“

Ismail, 61 Jahre alt, lebt in Sirajganj

Bangladesch – Weitere Lebensmittelverteilung als Coronanothilfe 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 24.11.2021: In den Distrikten Sirajganj und Naogaon konnten 1.150 bedürftige Familien mit Lebensmitteln versorgt werden. Jede Familie hat 20kg Reis, 2kg Mehl, 2kg Linsen, 2 Liter Speiseöl, 1kg Zucker und 1kg Salz erhalten. Begünstigt wurden Familien, die durch die Ausgangsbeschränkungen der Pandemie ihre Einkommensquelle verloren haben und von Lebensmittelunsicherheit betroffen sind, von Frauen geführte Haushalte, Alte, chronisch Erkrankte, Menschen mit Behinderungen sowie Familien, die Waisen unterstützen. Das Projekt wurde in der Zeit vom 01.07.21 bis zum 31.08.21 umgesetzt und mit 25.000 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung, die dieses Nothilfeprojekt ermöglicht haben. Möge Allah sie dafür auf die beste Wiese belohnen.

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS