„Heute bin ich sehr dankbar, dass ich diese wunderbaren Lebensmittel erhalten habe. Die Dürre hat ihren Höhepunkt erreicht und wir haben fast unsere gesamten Tiere verloren. Gelobt sei Allah, dass wir von Gönnern gerettet wurden. Daher danken wir den Spendern von muslimehelfen und seinen Partnern. Wir haben verschiedene Lebensmittel, wie Mehl, Maismehl, Milchpulver, Öl und Bohnen erhalten.“

Saadia, 30 Jahre alt, Korondille

Kenia – Hungerhilfe in Wajir 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 14.02.2022: In Wajir County konnte Hungerhilfe geleistet werden. 650 Familien, die stark von der Dürre und den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, konnten mit Lebensmitteln unterstützt werden. Sie haben jeweils 12 kg Maismehl, 12 kg Mehl, 3 Liter Speiseöl, 3 kg Milchpulver und 10 kg Bohnen erhalten. Sie alle leben in armen Verhältnissen und sind in der Regel Bauern oder Hirten. Seit 1,5 Jahren hat es nicht geregnet und die Bauern haben keine Ernte mehr. Die Hirten haben ihren Viehbestand zum Großteil verloren. Andere wiederum mussten zusätzlich aufgrund von Fluten ihr Zuhause verlassen und sind jetzt der anhaltenden Dürre ausgesetzt. Sie alle können keine Ersparnisse vorweisen und sind von der Wohltätigkeit von Familienmitgliedern oder humanitären Organisationen abhängig.

Das Projekt wurde in der Zeit vom 20.11.2021 bis 31.12.2021 umgesetzt und von muslimehelfen mit 32.977 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit, die dieses Nothilfeprojekt ermöglicht hat. Möge Allah sie dafür reichlich belohnen.

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS