Kenia – Lebensmittelverteilung als Coronanothilfe in Kilifi und Mombasa 2021

Stand 17.11.2021: In den Distrikten Kilifi und Mombasa konnte Coronanothilfe in Form von Lebensmitteln geleistet werden. 200 Familien haben jeweils 5 kg Reis, 3 kg Zucker, 3 l Öl, 10 kg Mehl, 10 kg Maismehl, 2 kg Bohnen und 1 kg Salz erhalten. Berücksichtigt wurden bedürftige Familien und Familien, die durch die Pandemie wirtschaftlich geschwächt wurden.

Auch Familien, die Familienmitglieder durch Covid-19 verloren haben oder selbst infiziert waren, konnten berücksichtigt werden, ebenso Menschen in systemrelevanten Berufen, die dem Virus ausgesetzt sind und Alte. Das Projekt wurde in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September 2021 umgesetzt und mit 5.264 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit, die dieses Nothilfeprojekt ermöglicht haben. Möge Allah sie dafür segnen.

Aidarus ist 37 Jahre alt und lebt in Malindi. Er ist einer der Begünstigten und sagt:

„Ich bin der Ehemann von Nasra. Sie war leitenden Krankenschwester der Nierenstation in der Tawfiq Klinik. Sie war 33 Jahre alt und Mutter von zwei Söhnen, eineinhalb Jahre und drei Monate. Sie bekam COVID-19 als sie mit unserem zweiten Sohn schwanger war. Sie wurde im achten Monat der Schwangerschaft auf die Isolierstation in der Tawfiq Klinik aufgenommen. Sie hatte große Probleme beim Atmen und wurde nach Mombasa auf die Intensivstation verlegt, wo ein Kaiserschnitt gemacht wurde. Sie bekam unseren Sohn. Er war ein Frühchen und wog 2kg. Er musste für eine Woche in den Brutkasten.

Meine Frau Nasra ist nicht mehr aus der Narkose aufgewacht. Man hat sie drei Tage nach der Operation wieder auf die Intensivstation verlegt, wo sie nach fünf tagen an den Folgen von COVID-19 starb. Sie wurde von der Tawfiq-Klinik zurück nach Malindi gebracht und dort haben die Mitarbeiter der Klinik sie gewaschen und beerdigt. Inna Lillahi wa inna Ilayhi Rajiun. Hiermit möchte ich mich auch im Namen der ganzen Familie meiner Frau bedanken. Auch möchte ich mich bei muslimehelfen und seinen Partnern für die Lebensmittel bedanken. Wir sind sehr dankbar, dass ihr euch an uns in dieser schweren Zeit erinnert.“

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS

Newsletter-
anmeldung