„Ich habe in einer Moschee als Reinigungskraft gearbeitet, aber seit zehn Monaten bin ich an Krebs erkrankt. Das hat meiner Familie großen Schmerz bereitet. Ich habe drei Kinder und sie sind noch nicht alt genug, um zu arbeiten. Meine Frau trägt die ganze Last, da sie Geld für uns alle verdienen muss. Sie arbeitet als Hausmädchen in einigen Häusern. Ich freue mich so, dass diese Lebensmittel 20 bis 25 Tage reichen werden. Meine Gebete gehen an alle, die uns geholfen haben.“

Kadid, er ist 28 Jahre alt, aus Kathmandu

Nepal – Weitere Lebensmittelverteilung als Coronanothilfe 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 22.11.2021: 437 bedürftige Familien aus Kathmandu wurden mit Lebensmitteln sowie Hygienemitteln notversorgt. Jede Familie hat jeweils 25kg Reis, 1kg Linsen, 1kg Salz, 1 Liter Speiseöl, 25 Masken, 250ml Desinfektionsmittel und 5 Stück Seife erhalten. Berücksichtigt wurden Familien, die durch die Einschränkung zur Eindämmung von Covid-19 ihrer Arbeit nicht nachgehen konnten und ihre Einkommensquelle verloren haben. Das Projekt wurde in der Zeit vom 1. Juli 2021 bis zum 9. September 2021 umgesetzt und mit 7.911 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit, die dieses Nothilfeprojekt ermöglicht hat. Möge Allah sie dafür alle segnen.

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS