Wir möchten uns sehr bei muslimehelfen für ihre Unterstützung mit Lebensmitteln in dieser schweren Zeit der Covid-19 Pandemie bedanken. Die ganze Gemeinde dankt euch so sehr, da ihr sogar die Menschen mit Behinderung, die Waisen und Alten in unserer Gemeinde bedacht habt. Wir wünschen uns, dass ihr wiederkommt, insha Allah. Möge Allah es euch leicht machen.“

Musa, 51 Jahre alt, aus Murehwa

Simbabwe – Fünfte Verteilung von Lebensmittel als Coronanothilfe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 11.04.2022: Im Distrikt Mashonaland East konnten insgesamt 8.784 Begünstigte mit Lebensmitteln versorgt werden. 1.464 Familien haben Lebensmittelpakete bestehend aus 10 kg Maismehl, 2 Liter Speiseöl, 5 kg Mehl, 1 kg Zucker, 1 kg Salz, sowie 2 Stück Handseifen erhalten. Besonders berücksichtigt wurden Ältere, Witwen, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit chronischen Krankheiten. Diese bestreiten in der Regel ihren Lebensunterhalt mit kleinen Verkaufstätigkeiten im informellen Sektor. Durch den Lockdown ist es nicht möglich derzeit ein Einkommen zu erzielen. Auch die Unterstützung von anderen Familienmitgliedern oder erwachsenen Kindern ist wegen des Lockdowns weggefallen, da auch diese von der Hand in den Mund leben und derzeit kein Einkommen vorweisen können. Das Projekt wurde in der Zeit vom 10.09. bis 10.10.2021 umgesetzt und mit 26.679 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür reichlich belohnen.

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS