Kongo – Ramadanhilfe in Süd-Kivu 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Stand 23.08.2021: In Uvira, Süd-Kivu konnte Ramadanhilfe geleistet werden. Insgesamt konnten 986 bedürftige Familien berücksichtigt werden. Sie haben jeweils 5 kg Reis, 5 kg Bohnen, 2 kg Zucker und 1 Liter Speiseöl zu Ramadan erhalten. Unterstützt wurden 347 Familien aus Kalimabenge, 265 Familien aus Kasenga und 374 Familien aus Mulongwe.

Lebensmittelunsicherheit ist insbesondere im Osten des Landes, Süd- Kivu, ein anhaltendes Problem. Dort kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Clans, Regierungsgruppen und Milizen. Hinzu kommt, dass vergangenes Jahr starke Regenfälle im April und Mai die Gegend von Uvira Gebäude schwer beschädigt haben. Viele Familien haben ihr Zuhause verloren. Einige Familien leben in provisorischen Unterkünften für Binnenflüchtlinge. Die Ramadanhilfe war eine Erleichterung für diese Familien und wurde mit 10.000 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür segnen.

Idi ist 46 Jahre alt und lebt in einem Dorf bei Uvira. Er ist einer der Begünstigten und sagt:

„As-salamu alaikum wa-rahmatullahi wa-barakatuh. Ich, Idi bin der Vertreter der islamischen Gemeinde unseres Ortes und möchte mich im Namen der Begünstigten bei muslimehelfen und seinen Partnern bedanken. Wir beten für die Spender, dass sie für ihre Spende mit dem Paradies belohnt werden. Wir bitten euch weiterhin an uns zu denken. Wir haben 5kg Reis, 5kg Bohnen, 2kg Zucker und 1l Öl erhalten. Unsere besten Grüße an euch. Danke.“

Newsletter-
anmeldung

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS