Georgien – Winterhilfe 2016-17

Stand 25.04.2017: In den Dörfern Senubani, Zhokopo, Duisi und Khalatsi im Pankissi-Tal wurde Brennholz an dort lebende tschetschenische Flüchtlinge ausgegeben. Eine 12-köpfige Familie hat 2½ Wagenladungen Brennholz erhalten, zwei Familien mit 7 und mehr Angehörigen haben jeweils 2 Wagenladungen erhalten, 26 kleine Familien mit 3 bis 6 Mitgliedern jeweils 1 Wagenladung und fünf 2-köpfige Familien jeweils eine halbe Wagenladung. Insgesamt wurden 34 Familien berücksichtigt. Die Dörfer im Pankissi-Tal sind nicht an das Stromnetz angeschlossen. Die Leute heizen und kochen mit Brennholz. Da es per Gesetz verboten ist im Wald ohne Erlaubnis Feuerholz zu schlagen, müssen die Familien das Holz kaufen. Aber ihr geringes Einkommen reduziert sich auf die Unterstützung, die sie vom UNHCR erhalten, etwa 17 € im Monat pro Person.

Ramzan ist 53 Jahre alt und lebt in Duisi. Er sagt: „Ich möchte den Leuten gerne meinen tiefen Dank ausdrücken, die uns Brennholz gegeben haben, damit wir heizen können. Wir als arme Familie haben es wirklich gebraucht, weil der Winter hier sehr kalt ist. Jetzt werden wir diesen Winter gewärmt und gesund verbringen.


Stand 27.10.2016: Unsere Partnerorganisation möchte im Rahmen der Winterhilfe von muslimehelfen gerne ein Projekt zur Winterhilfe in Georgien umsetzen. 32 tschetschenische Flüchtlingsfamilien sollen inschallah jeweils eine Wagenladung Brennholz erhalten. Berücksichtigt werden Witwen, Waisen und bedürftige Familien. Die Familien leben in dem Dorf Duisi, das im Pankissi-Tal in der Gebirksgette des Großen Kaukasus im Nordosten Georgiens liegt. Sie haben weder Zugang zur Gasversorgung noch ist in ihren Häusern ein Heizsystem eingebaut.

muslimehelfen hat im Oktober 2016 für die Winterhilfe 6.400,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.

Jetzt spenden

Deutschland

GLS Bank
IBAN: DE55430609676030448700
BIC: GENODEDEM1GLS

Newsletter-
anmeldung