Bangladesch Rohingya Flüchtlinge Lebensmittelhilfe
1/1
Projektcode: BANG15706-01P17(5)
 

Hilf mit

Bangladesch – Sechsmonatige Lebensmittelhilfen für Rohingya-Flüchtlinge

Stand 06.08.2018: Bis einschließlich September 2017 konnten alhamdulillah insgesamt 3.400 Rohignya-Familien, die von Myanmar aus nach Bangladesch geflohen waren, mit Lebensmitteln notversorgt werden.

400 Familien haben in dem Grenzgebiet zwischen Bangladesch und Myanmar  jeweils 1 Packung Gebäck, 1kg Reisflocken und 500g Zuckersirup erhalten.  3.000 Rohingya-Familien in den Flüchtlingslagern Kutupalong, Balukhali und Ghumdhum haben jeweils 1 Dose Gebäck, 1kg Puffreis (keine Süßigkeit), 1kg Reisflocken, 1kg Zuckersirup, 1 Packung Milchpulver für Kinder, 1 Packung Brot und 1kg Salz erhalten. Die Familien hatten keine Möglichkeit, sich Mahlzeiten zuzubereiten, weil sie allen Hausrat nicht mit auf die Flucht mitnehmen konnten. Daher wurden ihnen Fertignahrungsmittel ausgegeben.

Liton ist 69 Jahre alt und lebt im Kutupalong Flüchtlingslager. Er ist einer der Begünstigten:
„Ich bin Liton. Ich bin Hindu und Flüchtling wie die Muslime. Meine Familie und ich sind auch aus Myanmar geflohen, um unser Leben zu retten. Vor etwa sieben Tagen sind wie hier angekommen. Wir haben nur sehr wenig Hilfe von der hinduistischen Gemeinde aus der Nähe von hier erhalten. Ich bin sehr froh, dass eine muslimische Organisation sich meldet und uns in dieser schwierigen Zeit mit Trockenlebensmitteln versorgt. Ich danke muslimehelfen, Möge Gott euch alle segnen.“


Stand 22.09.2017: In den vergangenen beiden Wochen wurden Lebensmittel an neu angekommene Flüchtlinge ausgegeben. Jede Familie hat 1 Dose Gebäck, 1kg Puffreis (keine Süßigkeit), 1kg Reisflocken, 500g Zuckersirup, 1 Packung Milchpulver für Kinder, 1 große Packung geschnittenes Brot und 1kg Salz erhalten.


400 Rohingya-Familien, die zwischen den Grenzen Bangladeschs und Myanmars festsitzen, haben jeweils ein Lebensmittelpaket mit 1 Packung Gebäck, 1kg Reisflocken und 1l Zuckersirup erhalten.


Im September 2017 wurde die zweite Rate in Höhe von 25.529,00 € zur Verfügung gestellt.


Stand 14.08.2017: In den beiden Flüchtlingslagern Kutupalang und Balukhali in Cox's Bazar sollen 200 Rohingya-Familien inschallah sechs Monate lang Lebensmittelhilfen erhalten. Geplant ist, jede Familie monatlich mit Reis, Linsen, Speiseöl, Kartoffeln, Zwiebeln und Salz zu unterstützen. Diese Lebensmittelhilfen sollen von August 2017 bis einschließlich Januar 2018 ausgegeben werden. Bereits im Ramadan konnte zweimal Lebensmittelhilfe geleistet werden.

Die humanitäre Lage in Kutupalang und Balukhali ist weiterhin schwierig. Viele Familien haben nach wie vor keinen oder nur bedingten Zugang zu Lebensmitteln. Mehrere tausend Rohingya sind seit den militärischen Übergriffen Ende 2016 von Myanmar nach Bangladesch geflüchtet und mehrheitlich in den beiden Flüchtlingslagern untergekommen.

Im August 2017 hat muslimehelfen die erste Rate dieser Nothilfe in Höhe von 25.529,00 € bereitgestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.

Informationen zu weiteren Projekten für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch gibt es hier:

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-nothilfe-fuer-rohingya-fluechtlinge

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-ramadanhilfe-2017-fuer-rohinyga-fluechtlinge

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-lebensmittelpakete-fuer-gefluechtete-rohingya

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-wasserstellen-rohingya-fluechtlingscamp

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-kurban-2017-fuer-rohinyga-fluechtlinge

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-kinderkleidung-fuer-rohingya-zum-fest

https://www.muslimehelfen.org/projekt/bangladesch-erstausstattung-fuer-muetter-und-neugeborene-rohingya-fluechtlingscamp